Anbau

Erdbeeren werden in unserem Betrieb so weit wie möglich auf biologische Weise angebaut. Krankheiten und Schädlinge bekämpfen wir durch den kontrollierten Einsatz eines natürlichen Feindes der jeweiligen Krankheit oder des Schädlings. Um dies zu realisieren, müssen wir uns an strenge Richtlinien für die sichere Erzeugung von Gemüse und Obst halten. Der Einsatz von Spritzmitteln und Pflanzenschutzmitteln wird in der dafür zuständigen Verwaltung festgelegt. Jedes Jahr wird unser Betrieb auf die korrekte Einhaltung der Richtlinien kontrolliert. Nur wenn wir die Anforderungen erfüllen, erhalten wir ein neues “Global GAP”-Zertifikat (der Weltstandard für sorgsame Anbaumethoden).

Fangplatten

Um festzustellen, welche Parasiten in den Gewächshäusern leben, haben wir gelbe Fangplatten aufgehängt. Diese Platten werden regelmäßig kontrolliert. Anhand der darauf auftretenden neuen Parasiten wird bestimmt, in welchem Umfang und wann die natürlichen Feinde dieser Parasiten eingesetzt werden müssen. Für die Bekämpfung von Läusen werden zum Beispiel Gallmücken eingesetzt, die diese Läuse verspeisen. Für die Bekämpfung der weißen Fliege arbeiten wir mit einer Schlupfwespe, die Eier legt, usw.

Blüten und Bestäubung

Die Blüten öffnen sich in derselben Reihenfolge, wie sie im Herbst von der Pflanze angelegt wurden. Die ersten Blüten sind immer auch die größten und ergeben unter normalen Bedingungen auch die größten Erdbeeren.

Das geht aber nicht von selbst. Damit aus einer Blüte eine Erdbeere wird, brauchen wir die Hilfe unserer natürlichen “Mitarbeiter”. Wir arbeiten mit Hummeln, die sich als sehr menschenfreundlich erwiesen haben. Aufgabe dieser Hummeln ist es, den Pollen, der sich auf dem Stempel der Blüte befindet, auf den Blütenboden zu bringen. So kommt es zur Bestäubung, durch die der Blütenboden aufschwillt und die Erdbeere bildet. Wie Sie sehen, ist die Natur ein unverzichtbarer Faktor im Erdbeeranbau. Wir erkennen ihren Nutzen und schätzen ihren Wert.

Elsanta

Wir bauen die Erdbeersorte Elsanta an, da ihre Früchte fest und saftig sind und ein relativ starkes Aroma haben. Diese Sorte hat einen guten, angenehmen Geschmack und prickelt auf der Zunge. Sie verträgt auch kleinere Stöße. Deshalb ist Elsanta schon seit 25 Jahren ein sehr gefragtes Produkt im professionellen Erdbeeranbau. Ein Grund mehr für uns, dieses Produkt mithilfe unserer eigenen Anbaumethode zu etwas Besonderem für Sie zu machen.

Holländisch